Galerie und Stadtmuseum Hornmoldhaus öffnen wieder mit Terminvereinbarung „Click & meet“

Ab Dienstag, 16. März 2021 stehen auch die kulturellen Einrichtungen in Bietigheim-Bissingen, die städtische Galerie und das Stadtmuseum Hornmoldhaus, wieder für Besucher zur Verfügung. Nach Vereinbarung eines Besuchstermins entsprechend dem Prinzip „Click & Meet“ können die beiden Häuser wieder betreten werden.

Zu den üblichen Öffnungszeiten, jeweils dienstags, mittwochs, freitags von 13.45 bis17.45 Uhr, donnerstags von 13.45 bis 19.45 Uhr und samstags/sonntags von 10.45 von 17.45 Uhr hat das Stadtmuseum Hornmoldhaus geöffnet. Anmeldungen können telefonisch erfolgen unter 07142 – 74352. Wochentags können Termine auch per Email erbeten werden unter stadtmuseum[at]bietigheim-bissingen.de. Mailanfragen werden allerdings am Wochenende nicht bearbeitet. Zugänglich ist zurzeit im Stadtmuseum Hornmoldhaus nur die Ausstellung „Orange – Farbe und Lebensgefühl der 1960er/1970er Jahre“ im Erdgeschoss des Hauses. Die stadtgeschichtlichen Räume im Obergeschoss sind derzeit noch nicht geöffnet. Ebenso können derzeit noch keine Veranstaltungen, Gruppen-Führungen o.ä. angeboten werden.

Bei der Städtischen Galerie können mit Buchung eines Termins beide Ausstellungen nun wieder live erlebt werden: Die Terminvergabe für einen einstündigen Besuch, natürlich unter Einhaltung aller Hygienevorschriften, erfolgt ausschließlich telefonisch unter 07142- 74483 in der Zeit von montags bis freitags zwischen 8 und 18 Uhr sowie samstags und sonntags zwischen 11 und 18 Uhr.

Hinter der Eingangstür der Städtischen Galerie Bietigheim-Bissingen warten zwei spannende Themenausstellungen sehnsüchtig auf Besucher*innen: Nur vier Wochen nachdem die Ausstellung »Keine Schwellenangst! Die Tür als Motiv in der Gegenwartskunst« mit einem »Tag der offenen Tür« letzten Herbst startete, musste sie ihre Türen für lange Zeit wieder schließen – doch das Thema ist aktueller denn je! Der Corona-bedingte Lockdown mit Ausgangssperre, Homeoffice und Türklinkenphobie machte bewusst, dass die Tür zwar Schutz, Ruhe und Rückzug gewährleisten, aber auch Freiheitsentzug, Enge und Isolation bedeuten kann. Türen sind Alltagsgegenstände und ihre elementare Funktion für unser Leben spiegelt sich in zahlreichen Redensarten – von »Offene Türen einrennen« bis »Jemandem die Tür vor der Nase zuschlagen«. Noch bis zum 6. Juni 2021 ist diese facettenreiche Ausstellung mit Gemälden, Zeichnungen, Fotografien, Filmen, Skulpturen und Installationen von 21 internationalen Gegenwartskünstler*innen zu sehen und das bei freiem Eintritt! Parallel und ergänzend zeigt die Städtische Galerie in ihrer Studioausstellung »Türen und Fenster – Drinnen und Draußen« Linolschnitte und Werke regionaler Künstler*innen aus der eigenen Sammlung, in denen Türen und Fenster, Pforten und Luken die Hauptrolle spielen!

Die Städtische Galerie ist also bald wieder analog zu erleben, doch in der Schließzeit wurde auch der digitale Auftritt ausgeweitet: Auf Instagram gibt es spannende Einblicke in die tägliche Arbeit mit der Kunst!

 

 

 

Presseamt der Stadt Bietigheim-Bissingen

Rathaus Bietigheim
Marktplatz 8
74321 Bietigheim-Bissingen

Tel.: 07142/74-202
Tel.: 07142/74-203
Fax: 07142/74-406
presseamt[at]bietigheim-bissingen.de

Ansprechpartnerin
Anette Hochmuth

Außenstelle
Tourismus
Marktplatz 11
74321 Bietigheim-Bissingen