Zensus Erhebungsstelle sucht Interviewer/-innen

Für den Zensus 2022 – die bundesweite Zählung der Bevölkerung sowie der Gebäude und Wohnungen in Deutschland – hat das Land Baden-Württemberg 103 Erhebungsstellen in den Kommunen eingerichtet. Die Städte Ludwigsburg, Bietigheim-Bissingen, Kornwestheim und Remseck am Neckar arbeiten beim Zensus 2022 zusammen und bilden eine gemeinsame Erhebungsstelle. Diese ist bei der Stadtverwaltung Ludwigsburg angesiedelt.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der örtlichen Erhebungsstelle werden das Statistische Landesamt Baden-Württemberg beim Zensus 2022 im Rahmen der stichprobenhaften Haushaltebefragung und der Befragung in Wohnheimen und Gemeinschaftsunterkünften unterstützen. Dafür sucht die Erhebungsstelle jetzt Interviewerinnen und Interviewer. Eine Bewerbung für alle, die in Ludwigsburg, Bietigheim-Bissingen, Kornwestheim oder Remseck Befragungen durchführen möchten, ist unter www.ludwigsburg.de/zensus möglich. Fragen werden unter der E-Mail-Adresse zensus[at]ludwigsburg.de beantwortet. Allgemeine Informationen zum Zensus 2022 sind auf der Webseite www.zensus2022.de‬ zu finden.

Voraussetzung für die Tätigkeit ist, dass die Interviewerinnen und Interviewer volljährig sind und ihren Wohnsitz in Deutschland haben. Für ihre Aufgaben werden sie im Vorfeld geschult. Die Interviewerinnen und Interviewer sind für die Durchführung der Befragung in einem ihnen zugeteilten Erhebungsbezirk mit etwa 120 zu befragenden Personen verantwortlich. Für die ehrenamtliche Tätigkeit erhalten sie eine steuerfreie Aufwandsentschädigung von circa 700 Euro, wobei sich die exakte Höhe nach der Anzahl der tatsächlich durchgeführten Interviews richtet.

Die Haushaltebefragungen finden im Zeitraum vom Mai bis Juli 2022 statt. In der Zeiteinteilung sind die Interviewerinnen und Interviewer flexibel. Sie können zum Beispiel auch nach Feierabend oder am Wochenende Interviews durchführen.

Im Rahmen des Zensus wird ermittelt, wie viele Menschen in Deutschland leben, wie sie wohnen und arbeiten. Stichtag ist der 15. Mai 2022. In Deutschland ist der Zensus 2022 eine registergestützte Bevölkerungszählung, die durch eine Stichprobe ergänzt und mit einer Gebäude- und Wohnungszählung kombiniert wird. Die erhobenen Daten werden strikt geheim gehalten. Aufgrund des Rückspielverbots für die amtliche Statistik in Verwaltungsbereiche ist dabei sichergestellt, dass die erhobenen Angaben nur für statistische Zwecke verwendet werden. Zudem erfordert die Statistische Geheimhaltung besondere Schutzmaßnahmen für den Zugriff auf Daten in den Erhebungsstellen. Die Erhebungsstellen werden daher räumlich, organisatorisch und personell von anderen kommunalen Verwaltungsstellen getrennt. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Interviewerinnen und Interviewer haben das Datengeheimnis strikt zu beachten und unterliegen der statistischen Geheimhaltungspflicht.

Aus Datenschutzgründen dürfen die Interviewerinnen und Interviewer nicht in der unmittelbaren Nähe ihrer Wohnung eingesetzt werden. Außerdem dürfen sie die aus ihrer Tätigkeit gewonnenen Erkenntnisse über Auskunftspflichtige zu keinem Zeitpunkt für andere Zwecke als den Zensus verwenden.

Presseamt der Stadt Bietigheim-Bissingen

Rathaus Bietigheim
Marktplatz 8
74321 Bietigheim-Bissingen

Tel.: 07142/74-202
Tel.: 07142/74-203
Fax: 07142/74-406
presseamt[at]bietigheim-bissingen.de

Ansprechpartnerin
Anette Hochmuth

Außenstelle
Tourismus
Marktplatz 11
74321 Bietigheim-Bissingen