Bitte aktualisieren Sie Ihren Internet Explorer 6 Browser, um die volle Funktionalität der Webseite zu erhalten.

Kinder- und Jugendliteraturtage Baden-Württemberg




kinder und jugendliteraturtage buchfuessler

„Hanging Books“ an Bushaltestellen, Lesungen und Buchvorstellungen, Märchenstunden und mehr - bei den 23. Baden-Württembergischen Kinder- und Jugendliteraturtagen wird viel geboten

Vom 3. - 24. November 2017 richtet die Stadt Bietigheim-Bissingen das Literaturfest Baden-Württembergs, die Kinder- und Jugendliteraturtage, aus.

Seit 1994 gibt es diese vom Land ins Leben gerufene Veranstaltung. Sie werden jährlich wechselnd in einer anderen Stadt des Landes durchgeführt, Bietigheim-Bissingen wird zu den 23. Kinder- und Jugendliteraturtagen einladen.

Die Veranstaltungen werden weitgehend bei freiem Eintritt zugänglich sein - dank großzügiger Sponsoren wie der Wiedeking Stiftung Bietigheim-Bissingen und der Förderung des Landes. Ab September werden Eintrittskarten für Eltern, Lehrer und alle Interessierten im Internet erhältlich sein.

Die Vorfreude ist jetzt schon zu haben: Zur Eröffnung am 3.11. kommt die Kinderlieder-Legende Fredrik Vahle. Bestsellerautorin Kerstin Gier wird am Eröffnungswochenende ihren brandneuen Jugendroman „Wolkenschloss“ vorstellen. Mit ihrer legendären Edelstein-Trilogie, die allesamt fürs Kino verfilmt wurden, schrieb sie sich in die Herzen von Millionen jugendlicher Leserinnen.

Am 19.11. können Kinder und Erwachsene dann mit dem "Vater des Sams" Paul Maar und seiner orientalischen Musikbegleitung in der Alten Kelter die "Rückkehr des fliegenden Kamels" feiern. Paul Maar feiert dieses Jahr seinen 80-Geburtstag und wird nur ganz wenige Lesungen halten. Ritter-Rost-Erfinder Jörg Hilbert kommt ebenso wie die mehrfache Jugendliteraturpreisträgerin Nadia Budde ("Eins, zwei, drei ... Tier") zum Literaturfest.

Autorinnen und Autoren aus Baden-Württemberg sind zahlreich im Programm vertreten. Neben Autoren aus der unmittelbaren Nachbarschaft wie Tobias Elsässer, Marcus Sauermann, Ralf Isau und Günther Bentele kommen aber auch die Drei Fragezeichen, die Drei Ausrufezeichen sowie die Kuh Lieselotte, der eifrige Tagebuchzeichner Greg und die Olchis zu Besuch.

Günther Bentele wird erstmalig Einblick in seine jahrelange Tätigkeit als Texter der bei so vielen Generationen populären "Lurchi"-Hefte geben, und Autorinnen und Autoren wie Annette Pehnt, Markus Orths, Thomas Thiemeyer, Jochen Weeber und Nina Blazon freuen sich mit vielen anderen darauf, Kinder und Jugendliche aus Bietigheim-Bissingen zu unterhalten und kennenzulernen. Zudem bereichern Veranstaltungen wie u.a. Mehrnousch Zaeri-Esfahanis Lesung aus ihrem Buch "33 Bogen und ein Teehaus", eine Märchenstunde mit der abessinischen Erzählerin Dahab Borke und einer Lesung aus Peter Härtlings neuem Buch "Djadi, Flüchtlingsjunge" den Terminkalender. Es wird wieder "Lesungen an ungewöhnlichen Orten"geben, und die im städtischen Raum geplante Aktion "Hanging Books" wird Bücher an die Bushaltestellen der Stadt bringen. Neben den bewährten, klassischen Lesungen einzelner Autorinnen und Autoren finden auch Workshops, Kindertheater und lesepädagogische Veranstaltungen statt.

Das ausführliche gedruckte Programmheft wird nach den Sommerferien weiträumig verteilt; vor den Sommerferien ist eine gedruckte Programmübersicht erhältlich und auf einer eigenen Webseite einsehbar.

Die Zielgruppe der diesjährigen "Kijulita" umfasst vom Kindergartenalter bis zur gymnasialen Oberstufe alle Altersgruppen und richtet sich in seinem Angebot auch an interessierte Eltern und Großeltern.

Gemeinsam mit dem Kulturamt Bietigheim-Bissingen und dem externen Projektleiter Nicolai Köppel hat das Team der Otto-Rombach-Bücherei rund 60 Veranstaltungen an verschiedensten Orten in Bietigheim-Bissingen zusammengestellt.

Mit im Boot sind alle interessierten Partner, die sich mit Kindern, Jugendlichen und Literatur beschäftigen, seien es Schulen, Kindertageseinrichtungen, Buchhandlungen, Kulturinitiativen oder die Lesepaten.

Ein Lesefest in der ganzen Stadt!



back




  • to-top-icon
  • druck-icon