Bitte aktualisieren Sie Ihren Internet Explorer 6 Browser, um die volle Funktionalität der Webseite zu erhalten.

Öffentliche Führung in der Städtischen Galerie




galerie-oeffentliche fuehrung 15.12. nebel istanbul I otto nebel-stiftung  bern  foto myriam weber

Öffentliche Führung durch die Ausstellung »Zur Unzeit gegeigt« Otto Nebel – Maler und Dichter

Die nächste öffentliche Führung durch die Ausstellung »Zur Unzeit gegeigt« Otto Nebel – Maler und Dichter findet am Sonntag, 15. Dezember um 11.30 Uhr mit der Galerieleiterin Dr. Isabell Schenk-Weininger statt. Die Teilnahme an der Führung kostet 3 €, der Eintritt ist frei.

Über 120 Gemälde und Aquarelle des deutsch schweizerischen Künstlers Otto Nebel (1892–1973) sind derzeit und noch bis zum 19. Januar in der Ausstellung »Zur Unzeit gegeigt... Otto Nebel – Maler und Dichter« in der Städtischen Galerie Bietigheim-Bissingen zu entdecken. Die Übersichtsausstellung reicht von farbenprächtigen Gemälden über schillernde Grafiken bis hin zu einem Künstlerbuch mit Linolschnitten. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Otto Nebel in einer Filmvorführung selbst in Aktion zu sehen oder seinen Texten in eigener Intonation zu lauschen. Der gebürtige Berliner gilt als Universaltalent – als gelernter Schauspieler und Meister im Baugewerbe begann er nach dem Ersten Weltkrieg erste Gedichte zu schreiben und erprobte sich im Zeichnen und der Druckkunst. Im Schweizer Exil malte er dann große Gemälde von Domen und Kathedralen und abstrakte Bilder in leuchtenden Farben. Otto Nebel vereinte vielfach Wort und Bild, wodurch das malerische und lyrische Werk eine spannende Einheit bilden.

Im Historischen Gebäudeteil kann zudem die Ausstellung »Bekenntnis zum Gegenstand« Linolschnitte von Karl Rössing und seinen Schülern Robert Förch und Malte Sartorius bei ebenfalls freiem Eintritt besucht werden.



back




  • to-top-icon
  • druck-icon