Bitte aktualisieren Sie Ihren Internet Explorer 6 Browser, um die volle Funktionalität der Webseite zu erhalten.

Öffentliche Führung in der Städtischen Galerie




galerie oeffentliche fuehrung 16.2. ophey walter bernhardine bornemann im kostuem 1906 1907 stadtmuseum duesseldorf foto stefan arendt

Öffentliche Führung durch die Ausstellung »Farbe bekennen! Walter Ophey. Ein rheinischer Expressionist«

Die nächste öffentliche Führung durch die Ausstellung »Farbe bekennen! Walter Ophey. Ein rheinischer Expressionist« findet am Sonntag, 16. Februar um 11.30 Uhr mit der Galerieleiterin Dr. Isabell Schenk-Weininger statt. Die Teilnahme an der Führung kostet 3 €, der Eintritt ist 6 €, ermäßigt 3 €.

Der zu Lebzeiten weit über das Rheinland hinaus bekannte Künstler Walter Ophey (1882–1930) konstatierte einmal: »Ich fühle mich in der Farbe am wohlsten«. Als eines der jüngsten Mitglieder des Sonderbundes war er am Aufbruch der Moderne maßgeblich beteiligt. Die Ausstellung zeichnet mit über 100 Gemälden und Zeichnungen aus Museums- und Privatbesitz den Werdegang Opheys von den frühen, lichtdurchsetzten Impressionen und Porträts zu den leuchtend expressiven Stadt- und Industrielandschaften nach – so kann das Werk des großen Unbekannten nun im Südwesten der Republik entdeckt werden.

Im Historischen Gebäudeteil kann zudem noch bis 16. Februar die Studio-Ausstellung »Bekenntnis zum Gegenstand« Linolschnitte von Karl Rössing und seinen Schülern Robert Förch und Malte Sartorius bei freiem Eintritt besucht werden.



back




  • to-top-icon
  • druck-icon