Bitte aktualisieren Sie Ihren Internet Explorer 6 Browser, um die volle Funktionalität der Webseite zu erhalten.

Feuerwehrfahrzeug in Bhutan angekommen




feuerwehrfahrzeug buthan 1
feuerwehrfahrzeug buthan
dr pfeiffer

Früheres städtisches Feuerwehrfahrzeug in Bhutan angekommen

Eine lange Reise ging glücklich zu Ende: am Samstag, 14. Dezember 2019 durfte Dr. Wolfgang Pfeiffer, Honorarkonsul von Bhutan und früherer Stadtrat in Bietigheim-Bissingen, offiziell das frühere Feuerwehrfahrzeug mit Drehleiter an die "Royal Bhutan Police" in Bhutan übergeben.

Das Fahrzeug war Anfang Juli 2019 von der Freiwilligen Feuerwehr Bietigheim-Bissingen außer Dienst gestellt und von OB Jürgen Kessing dann auf eine 8.000 km lange Reise geschickt worden. Der Verein Bhutan-Hilfe e.V. hatte das Spezialfahrzeug im Sommer übernommen, generalüberholen lassen und dann verschifft. Da es in Bhutan bisher kein Feuerwehrfahrzeug mit Drehleiter gab, jedoch zahlreiche große Holzbauten stets in Gefahr stehen, von großen Bränden heimgesucht zu werden, ist dieses Fahrzeug eine wichtige Hilfe in dem Königreich im Himalaya. Die Reise konnte nun dank zahlreicher Sponsoren erfolgreich zu Ende geführt werden.

Bhutan zählt zu den am geringsten entwickelten Staaten der Welt und ist aber zugleich laut UNO-Resolution ein Vorbild für große Nationen. Zwischen Tibet und Indien gelegen, ist das Königreich so groß wie die Schweiz, hat aber nur etwa so viele Einwohner wie Stuttgart. Die Wirtschaftskraft entspricht etwa einer Stadt wie Heilbronn.

Dr. Wolfgang Pfeiffer wurde zudem für seine vielfältigen Bemühungen um Hilfsaktionen in Bhutan mit einer goldenen Ehrenmedaille ausgezeichnet.



back




  • to-top-icon
  • druck-icon