Bitte aktualisieren Sie Ihren Internet Explorer 6 Browser, um die volle Funktionalität der Webseite zu erhalten.

Jugend beteiligt sich im Planungsprozess "Bogenviertel"




bogenviertel jugendbeteiligung

Erfolgreiche Jugendbeteiligung im Planungsprozess für das Bogenviertel

Im Dezember 2018 hat der Gemeinderat den Startschuss zur Erarbeitung eines Bebauungsplans für das Bogenviertel, das 8,5 ha große Areal zwischen B27 und Bahnbogen gegeben. Der Bebauungsplan entwickelt sich aus dem Planungsentwurf des Büros gmp international aus Hamburg, die am 7. November 2018 als Sieger aus dem Planungswettbewerb für das Gebiet hervorgingen. Dieser Siegerentwurf wird nun weiter bearbeitet. Zum einen hat schon die Jury des Wettbewerbs Hinweise gegeben, was noch verbessert werden soll. Zum anderen ist auch die Bürgerschaft zur weiteren Mitarbeit eingeladen.

Die frühzeitige Bürgerbeteiligung beginnt mit einem Dialog am Mittwoch, 3. April 2019, 18 h in der Aurainhalle.

In der Zwischenzeit hatten jedoch die Jugendlichen in der Stadt schon die Gelegenheit, ihre Ideen und Vorstellungen zu formulieren. Ende Januar bis Ende Februar waren die neunten Klassen der beiden Realschulen sowie der Gymnasien im Ellental, insgesamt 14 Klassen mit rund 350 Schülerinnen und Schülern, aufgerufen, in einer Ideenwerkstatt den Entwurf der Stadtplaner unter die Lupe zu nehmen und sich dazu zu äußern, was die Jugendlichen sich für das Bogenviertel wünschen. Rund 850 Hinweise kamen zusammen, die das begleitende Büro Dialogbasis nun zusammengestellt hat. Rund die Hälfte der Anregungen entfielen auf das Themenfeld Arbeiten & Freizeit, die drei wichtigsten Punkte betrafen ein Café/Eiscafé, Restaurants und Kino. Aber auch Sport- und Aktivitätsangebote wurden mit rund 30 % häufig gewünscht, gefolgt von Spiel- und Grünflächen, die ca. 27 % der Nennungen erzielten.

Die Dokumentation kann online eingesehen werden unter www.bietigheim-bissingen.de/Bürgerservice, Rathaus & Politik/Planverfahren/Laufende Planverfahren oder unter der website zum Bogenviertel.

Die Ergebnisse werden auch bei der Bürgerinformation am Mittwoch, 3. April 2019 in der Aurainhalle den interessierten Bürgern präsentiert.



back




  • to-top-icon
  • druck-icon