Bitte aktualisieren Sie Ihren Internet Explorer 6 Browser, um die volle Funktionalität der Webseite zu erhalten.

After-Work-Kurzführung in der Städtischen Galerie




galerie after work fuehrung 2.9. ophey Walter Karussell um 1926 Kunstpalast  Duesseldorf   ARTOTHEK

Zum Feierabend in die Galerie: Letzte After-Work-Kurzführung zur Ausstellung »Farbe bekennen! Walter Ophey. Ein rheinischer Expressionist«

Den Wissenshunger direkt nach der Arbeit bei einer speziellen After-Work-Veranstaltung stillen: am Mittwoch, 2. September 2020 bietet die stellvertretende Galerieleiterin Dr. Petra Lanfermann um 17 Uhr die letzte Kurzführung durch die Ausstellung »Farbe bekennen! Walter Ophey. Ein rheinischer Expressionist« an. Eine Anmeldung ist möglich unter 07142/74-483. Die Teilnahme an der Führung kostet 3 €, der Eintritt beträgt 6 €, ermäßigt 4 €. Barrierefreier Zugang und Sitzgelegenheiten sind vorhanden. Die Städtische Galerie ist an diesem Tag von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

»Ich singe meine Bilder« schrieb der Künstler Walter Ophey (1882–1930) einst in einem Brief. Der aus musikalischem Hause kommende Künstler verfügte über ein fast rauschhaftes Farbempfinden welchem er im »Erzeugen von Melodien im Bild« vielfältig Ausdruck verlieh. Vom Pointilismus über die Hellmalerei bis hin zum Expressionismus entwickelte sich das Werk des Landschaftsmalers Walter Ophey, der seine unmittelbare Umgebung festhielt und auch auf Reisen sowie in der Musik Inspiration fand. Über 100 seiner Pastelle und Gemälde sind nur noch bis zum 6. September in der Städtischen Galerie Bietigheim-Bissingen in der Ausstellung »Farbe bekennen! Walter Ophey. Ein rheinischer Expressionist« zu bestaunen.

Abbildung: Walter Ophey Karussell, um 1926 Öl auf Leinwand Kunstpalast, Düsseldorf © Kunstpalast, Düsseldorf – ARTOTHEK



back




  • to-top-icon
  • druck-icon