Bitte aktualisieren Sie Ihren Internet Explorer 6 Browser, um die volle Funktionalität der Webseite zu erhalten.

After-Work-Kurzführung in der Städtischen Galerie




galerie after-work-fuehrung 6.3. franz radziwill selbstbildnis 1944

Zum Feierabend ins Museum: After-Work-Kurzführung mit Apéritif zur Ausstellung »Franz Radziwill und die Gegenwart. Landschaft, Technik, Medien«

Den Wissenshunger direkt nach der Arbeit bei einer ganz besonderen After-Work-Veranstaltung stillen: am Mittwoch, 6. März bietet die wissenschaftliche Volontärin Shirley-Ann Ruf M.A. um 17 Uhr eine 30-minütige Kurzführung durch die Ausstellung »Franz Radziwill und die Gegenwart. Landschaft, Technik, Medien« an. Anschließend wird der Feierabend bei einem Apéritif eingeläutet.

Technische Pionierleistungen finden in den 1920er Jahren verstärkt Einzug in künstlerische Landschaftsdarstellungen. Zu finden sind sie in den Gemälden des Künstlers Franz Radziwill (1895–1983), der im Nordseebad Dangast lebte und arbeitete. Das Interesse am technischen Zeitgeist manifestiert sich anhand der Detailgenauigkeit, mit welcher der Künstler Schiffe und Flugzeuge oder auch Wassertürme, Gasometer und Werften darstellt und das wirkliche Vorbild in ein magisches Umfeld bettet. Die realistischen Technikerrungenschaften und Fortbewegungsmittel werden meist durch futuristisch-fantastische Elemente ergänzt, wodurch subtil ein skeptischer Unterton in die Werke einfließt. Im Dialog von Franz Radziwills Werken mit zeitgenössischen Künstlerpositionen werden Fluch und Segen der technischen Errungenschaften und das ambivalente Verhältnis der Menschen thematisiert und diskutiert.

Die Teilnahme an der Führung kostet 3 € inklusive Apéritif, der Eintritt beträgt 6 €, ermäßigt 4 €. Das Museum ist bis 18 Uhr geöffnet.



back




  • to-top-icon
  • druck-icon