Bitte aktualisieren Sie Ihren Internet Explorer 6 Browser, um die volle Funktionalität der Webseite zu erhalten.

Auslobung des Grafikpreises "Linolschnitt heute"




archiv galerie bibi lehnert gehoelz und barriere grafikpreis

Grafikpreis „Linolschnitt heute“ zum elften Mal

Es ist wieder soweit: Die Stadt Bietigheim-Bissingen hat den Grafikpreis „Linolschnitt heute“ zum elften Mal ausgelobt.

Und dieser Wettbewerb wirft seine Schatten voraus: In der Städtischen Galerie sind bereits Bewerbungen über Bewerbungen aus aller Welt eingegangen, denn der 1989 gestiftete Preis hat sich längst als einer der wichtigsten internationalen Grafikauszeichnungen etabliert. In dreijährigem Turnus mit Preisgeldern von insgesamt 10.000 € und Ankäufen für die Sammlung der Städtischen Galerie fördert die Stadt zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler, die sich entweder schon lange mit dem Linolschnitt auseinandersetzen oder sich erst seit kurzem für diese traditionsreiche Technik begeistern. Beim zehnten Wettbewerb 2016 wurden der Stuttgarter Akademieprofessor Volker Lehnert, sowie die Chilenin Loreto Greve Muñoz und der Australier Rew Hanks ausgezeichnet. Von rund 500 Bewerbern dieses Jahr wurden nunmehr 144 Teilnehmende aus 19 Ländern in ganz Europa bis nach Asien und Südamerika eingeladen, ihre Werke im Original einzureichen.

Im Mai wird dann eine fünfköpfige Jury die drei Preisträger benennen und die Werke auswählen, die ab Juli in einer umfangreichen Ausstellung dem Publikum präsentiert werden.

(Foto Archiv Stadt Bietigheim-Bissingen)



back




  • to-top-icon
  • druck-icon