Bitte aktualisieren Sie Ihren Internet Explorer 6 Browser, um die volle Funktionalität der Webseite zu erhalten.

Lockerung Corona-Einschränkungen ab 4. Mai




schrittweise lockerung corona einschraenkungen

Nächster Schritt zur Lockerung der Corona-Einschränkungen startet am Montag, 4. Mai 2020

Mit der schrittweisen Öffnung der Schulen und Verwaltungsgebäuden geht eine weitere Lockerung der Einschränkungen aufgrund der Corona-Krise einher. Ab Montag, 4. Mai 2020 kehren an den Gemeinschafts- und Realschulen der Stadt die Schüler der Klassen 9 und 10 zurück in die Schulgebäude. An den Gymnasien starten die Klassen 11 und 12. Damit sind rund 800 Schülerinnen und Schüler – von insgesamt rund 4500 – wieder in ihren Klassen. Allerdings wird sich der Schulunterricht noch deutlich unterscheiden von früheren Verhältnissen. Die Klassenzimmer sind lockerer bestuhlt worden, es wird in jedem Raum max. die Hälfte der jeweiligen Klassenstärke unterrichtet. An allen Eingängen wurden Desinfektionsspender aufgestellt. Die Jugendlichen werden angehalten, den notwendigen Abstand von 1,5 m untereinander, auch auf dem Schulhof einzuhalten. Maskenpflicht besteht nicht, allerdings eine Empfehlung für den Schulweg. Im Schulbus, falls dieser benutzt wird, sind Masken verbindlich zu tragen. In den Schulsekretariaten wurden bzw. werden in der nächsten Woche noch Trennscheiben auf den Schaltern errichtet, um bei persönlichen Vorsprachen die Infektionsgefahr für alle Beteiligten zu minimieren.

Zudem wurden die städtischen Mitarbeiter alle mit Masken ausgestattet. Zugleich geht die Notbetreuung für Schüler bis einschl. Klasse 7 weiter. Derzeit werden an allen Schulen rund 60 Schülerinnen und Schüler betreut, deren Eltern dringend arbeiten müssen. Auch für Kinder der weiterführenden Schulen, die zuhause Schwierigkeiten haben, angemessen betreut zu werden, wurden Plätze eingerichtet. Ebenso werden derzeit in diversen Kitas der Stadt rund 90 Kinder von städtischen Erzieherinnen betreut. Auch in diesen Fällen sind die Eltern in wichtigen Bereichen tätig, in denen sie kein Homeoffice machen können.

Bereits seit Dienstag, 28. April 2020 ist die Otto-Rombach-Bücherei in der Altstadt geöffnet, die Zweigstelle im Rathaus Bissingen öffnet am kommenden Dienstag, 5. Mai. Mit Abstand und mit begrenztem Kundenzutritt sind Buchausleihen und andere Services der Büchereien wieder möglich.

Die Rathäuser öffnen mit Terminvereinbarung wieder ihre Dienststellen ab Montag, 4. Mai 2020. So können insbesondere die Services der Bürgerämter und der Tourist Information wieder in Anspruch genommen werden. Hier besteht allerdings Maskenpflicht. Wer keine dabei hat, kann gegen eine kleine Gebühr eine Einmal-Maske kaufen.

Stadtmuseum Hornmoldhaus und Galerie hoffen, dass auch ihnen bald wieder ein zumindest eingeschränkter Betrieb ermöglicht wird. Derzeit sind hierfür jedoch noch keine verlässlichen Angaben möglich.

Ob der Badepark Ellental in diesem Sommer öffnet, ist derzeit ebenfalls völlig unbestimmt. Im Monat Mai wird dies jedenfalls nicht der Fall sein.



back




  • to-top-icon
  • druck-icon