Bitte aktualisieren Sie Ihren Internet Explorer 6 Browser, um die volle Funktionalität der Webseite zu erhalten.

Donnerstag, 11.07.2019 13:16 Uhr Alter: 7 Tage

Gedenken an ehemaligen Oberbürgermeister Karl Mai

Kategorie: Pressemitteilungen, Pressemitteilungen Startseite

Anlässlich des 110. Geburtstags von Karl Mai, Oberbürgermeister der Stadt Bietigheim von 1948 bis 1975, legte OB Jürgen Kessing am heutigen Ehrentag seines Vor-Vorgängers im Amt an dessen Grab auf dem Friedhof St. Peter einen Blumengruß der Stadt Bietigheim-Bissingen nieder.

In seiner 27jährigen Amtszeit sorgte Karl Mai dafür, dass die Stadt Bietigheim, die im Krieg stark gelitten und praktisch kein Geldvermögen mehr hatte, schnell wieder aufgebaut wurde. Am drängendsten war in den ersten Jahren die Wohnungsnot, die mit der Entwicklung des neuen Stadtteils Buch, auch mit Hilfe der in den 60er Jahren gegründeten Bietigheimer Wohnbau GmbH gemildert wurde. Ebenso wichtig war dann der Schulbau. Die Gymnasien im Ellental wurden geplant, das seinerzeit noch städtische Krankenhaus ausgebaut und auch ein neues Enzkraftwerk errichtet. Die neue B 27 wurde geplant, Kindergärten, Sportstätten und vieles mehr, was die städtische Infrastruktur wieder auf Vordermann brachte, konnte in diesen Jahren verwirklicht werden. Mit viel Tatkraft konnte er seinem Nachfolger im Amt, Manfred List, Mitte 1975, nach dem Zusammenschluss von Bietigheim und Bissingen, eine Stadt mit geordneten Finanz- und Vermögensverhältnissen und vorbildlicher Infrastruktur übergeben.

Karl Mai war neben seiner Tätigkeit als Oberbürgermeister jahrzehntelang auch Vorsitzender der Vereinigung württembergischer Bürgermeister, Kreisvorsitzender der Europaunion im Landkreis und Mitglied im Kreistag des Landkreises Ludwigsburg. Für seinen Einsatz erhielt er vielfache Ehrungen. 1975 verlieh ihm die Stadt Bietigheim-Bissingen das Ehrenbürgerrecht. Weitere Auszeichnungen waren das Bundesverdienstkreuz Erster Klasse, die Verdienstmedaille des Landkreises und die Freiherr-vom-Stein-Medaille des Gemeindetags Baden-Württemberg. Mit der Benennung der Karl-Mai-Allee nach dem ehemaligen Oberbürgermeister setzte der Gemeinderat ein dauerhaftes Zeichen der Anerkennung für das ehemalige Stadtoberhaupt.





Presseamt der Stadt Bietigheim-Bissingen

Presseamt der Stadt Bietigheim-Bissingen
Rathaus Bietigheim
Marktplatz 8
74321 Bietigheim-Bissingen
Tel.: 07142/74-202
Tel.: 07142/74-203
Fax: 07142/74-406
Ansprechpartnerin
Anette Hochmuth
Außenstelle
Tourismus
Marktplatz 8
74321 Bietigheim-Bissingen
Außenstelle
Touristinformation
Marktplatz 9
(Altstadt Bietigheim)
74321 Bietigheim-Bissingen
Tel.: 
07142/74-227
Fax: 
07142/74-229





  • to-top-icon
  • druck-icon