Bitte aktualisieren Sie Ihren Internet Explorer 6 Browser, um die volle Funktionalität der Webseite zu erhalten.

Donnerstag, 07.01.2021 13:07 Uhr Alter: 11 Tage

Verlängerung des Lockdown in Baden-Württemberg

Kategorie: Pressemitteilungen, Pressemitteilungen Startseite

Nachdem sich Bund und Länder auf eine Verlängerung des Lockdown bis Ende Januar 2021 geeinigt haben, werden auch in Bietigheim-Bissingen die bereits geschlossenen Einrichtungen weiter geschlossen bleiben. Dabei handelt es sich um die Tourist Information, das Stadtmuseum Hornmoldhaus, die Städt. Galerie, die Otto-Rombach-Bücherei, Sporthallen, Sportplätze und Bäder. Die Stadtverwaltung ist weiterhin zu den üblichen Öffnungszeiten nach telefonischer oder Online-Anfrage und Terminvereinbarung erreichbar.

Die Kinderbetreuungseinrichtungen bleiben vorerst bis zum 17. Januar 2021 geschlossen. Eine Notbetreuung erfolgt, sofern möglich, zu den bisherigen Betreuungszeiten an den regulären Öffnungstagen. Eltern, deren Kinder zurzeit bereits die Notbetreuung besuchen, brauchen keinen neuen Antrag zu stellen. Neue Anträge können per Mail an anmeldung-kita[at]bietigheim-bissingen.de gesandt werden. Das Formular zur Anmeldung ist auf der Homepage der Stadt www.bietigheim-bissingen.de zu finden. Dort sind auch die Voraussetzungen für die Notbetreuung erläutert. Anträge zur Aufnahme in die Notbetreuung ab Montag, 11.01.2021 sollen bis spätestens Freitag, 08.01.2021, 8 h vorliegen. Für spätere Zeitpunkte muss spätestens am Vortag bis 11 h der Antrag eingereicht sein. Dringend benötigt wird eine Unabkömmlichkeitsbescheinigung des Arbeitgebers, das Formular ist ebenfalls auf der städt. Homepage eingestellt.

Die Schulen, auch die Gustav-Schönleber-Schule, bleiben vorerst bis 17.01.2021 geschlossen. Das Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentrun am Gröninger Weg wird am 11.01.2021 jedoch wieder für den Präsenzunterricht öffnen, allerdings ohne Verpflichtung zur Teilnahme am Präsenzbetrieb. Geschlossen bleiben auch die ergänzenden Betreuungsangebote in der Kernzeit. Die Angebote zu Fernunterricht und Präsenzunterricht für einzelne Klassen werden nach Bedarf von den Schulen direkt mit den betreffenden Schülerinnen und Schülern geregelt. Die Notbetreuung an den Schulen für Kinder der Klassen 1 – 7 wird wie bisher fortgeführt. Anmeldungen hierzu werden über die Schulsekretariate angenommen, Formulare sind auf den Homepages der jeweiligen Schulen zu finden. Ein Essensangebot für die Kinder in der Notbetreuung ist abhängig von der Zahl der zu betreuenden Kinder, weshalb dies von Schule zu Schule entschieden werden muss. Anfragen und Wünsche hierzu sind daher ebenfalls an die Schulsekretariate zu richten.

Die Stadt bittet, aus Gründen des Infektionsschutzes die Notbetreuung in den Schulen und Kitas nur in Anspruch zu nehmen, wenn dies zwingend erforderlich ist.





Presseamt der Stadt Bietigheim-Bissingen

Presseamt der Stadt Bietigheim-Bissingen
Rathaus Bietigheim
Marktplatz 8
74321 Bietigheim-Bissingen
Tel.: 07142/74-202
Tel.: 07142/74-203
Fax: 07142/74-406
Ansprechpartnerin
Anette Hochmuth
Außenstelle
Tourismus
Kirchplatz 11
74321 Bietigheim-Bissingen
Außenstelle
Tourist Information
Marktplatz 9
(Altstadt Bietigheim)
74321 Bietigheim-Bissingen
Tel.: 
07142/74-227
Fax: 
07142/74-229





  • to-top-icon
  • druck-icon