Bitte aktualisieren Sie Ihren Internet Explorer 6 Browser, um die volle Funktionalität der Webseite zu erhalten.

Studioausstellung: Die geheimen Bilder - Aiga Rasch und Die drei ???

Beginn: Samstag, 22. November 2014
Ende: Montag, 06. April 2015
3 Fragezeichen Plakat

Seit 50 Jahren lösen die drei Detektive Justus, Peter und Bob ursprünglich im Auftrag von Alfred Hitchcock einen Kriminalfall nach dem anderen. Für das prägnante und unverwechselbare Design der berühmten Jugendbuchserie Die drei ??? zeichnet sich Aiga Rasch (1941–2009) verantwortlich.


Die geheimen Bilder

3 Fragezeichen Plakat

Aiga Rasch und Die drei ???

22. November 2014 bis 6. April 2015

Seit nunmehr schon einem halben Jahrhundert lösen die drei Detektive Justus, Peter und Bob einen Kriminalfall nach dem anderen, anfangs im Auftrag des Filmregisseurs Alfred Hitchcock. Für das prägnante und unverwechselbare Design der berühmten Jugendbuchserie »Die drei ???« zeichnet Aiga Rasch (1941–2009) verantwortlich: Nachdem sie für den Stuttgarter KOSMOS Verlag bereits einige Kinder- und Jugendliteratur illustriert hatte, entwarf sie 1969 zur Ausgabe »Die drei ??? und der Fluch des Rubins« das erste Titelbild. Ab 1979 zierten ihre farbstarken und aussagekräftigen Illustrationen zusätzlich auch die Hörspiele des Tonstudios Europa und trugen maßgeblich dazu bei, dass die ursprünglich aus dem Amerikanischen übersetzte Krimireihe vor allem in Deutschland Kultstatus genießt; ihre Motive kamen aber auch in Griechenland oder China zum Einsatz. Der hohe Wiedererkennungswert und zugleich assoziative Stil Aiga Raschs lässt der eigenen Fantasie viel Raum und begründete den nachhaltigen Ruhm der »drei ???« – das von ihr etablierte schwarze Layout mit weißer Schrift über den quadratischen Titelbildern wird bis heute verwendet.
Aus Anlass des 50. Jubiläums der Reihe »Die drei ???« gibt die Ausstellung einen exklusiven Überblick zu der Covergestaltung von Aiga Rasch, die aus Stuttgart stammte, zuletzt in Leinfelden lebte und deren Nachlass sich im Landkreis Ludwigsburg befindet. Bisher lagerten die unbekannten Skizzen, Alternativentwürfe und Bildvorlagen in Archiven oder auf Festplatten – ein Schatz, der nun gehoben wird. Wie ein gelungenes Cover mit einem Bild eine ganze Geschichte erzählt, so steckt auch hinter jedem Cover eine umfangreiche Entstehungsgeschichte. Damit sind in der Ausstellung die vielen Varianten zu den 89 von Aiga Rasch begleiteten Folgen zu entdecken und auch die originalen Reinzeichnungen oder späteren Computerzeichnungen für die schlussendliche Covergestaltung zu sehen. Dergestalt wird die spannende Ideenfindung zu den plakativen und eindrücklichen Titelbildern mit den Tiergestaltungen, Figuren und (Tat-)Orten nachvollziehbar. In der Regel ließ Aiga Rasch die drei Detektive nicht selbst in Aktion treten, sondern sie entwarf eine visuelle Anspielung auf den Inhalt. In der Ausstellung sind außerdem die Buchausgaben anderer Länder aus der ganzen Welt zu sehen und an Hörstationen kann man in die Fälle eintauchen oder Aiga Rasch im Interview lauschen – ein ganzer Kosmos rund um »Die drei ???«, der nicht nur der großen Fangemeinde spannende neue Einblicke bietet.

 

 



Ausstellungsansicht Aiga Rasch
Ausstellungsansicht Aiga Rasch 2


Download





Städtische Galerie
Hauptstraße 60-64
74321 Bietigheim-Bissingen
Tel.: 07142/74-483 und -819
Tel.: 07142/74-484
Tel.: 07142/74-818
Tel.: 07142/74-843
Fax: 07142/74-446

Öffnungszeiten

Di, Mi, Fr 14–18 Uhr
Do 14–20 Uhr
Sa, So, Feiertage 11–18 Uhr
Mo geschlossen

 

Eintritt frei

 

 







  • to-top-icon
  • druck-icon