Bitte aktualisieren Sie Ihren Internet Explorer 6 Browser, um die volle Funktionalität der Webseite zu erhalten.

Willkommen in Bietigheim-Bissingen!


In das, von sanften Hügeln, Wäldern und Weinbergen geprägte Umland fügt sich die über Jahrhunderte gewachsene historische Innenstadt Bietigheims mit ihrem überwiegend mittelalterlichen Gepräge ein. Vorbei an dem 1507 erbautem Rathaus, dem Stadtmuseum Hornmoldhaus, das mit seinen prächtigen Innenmalereien und dem herrlichen Zierfachwerk zu den bedeutendsten Renaissancegebäuden Süddeutschlands zählt und der Lateinschule, die zusammen ein stadtbildprägendes Ensemble darstellen. Weiter führt der Weg zum Neuen Schloss, der Stadtkirche, der Kelter und dem Unteren Tor, dem einzigen noch erhaltenen Zugang der früheren Stadt. Über die teilweise begehbare Stadtmauer, die gleichzeitig einen herrlichen Blick auf das 1853 erbaute Enzviadukt eröffnet, erreicht man den Japangarten.

In der historischen Innenstadt Bietigheims, aber auch in den anderen Stadtteilen, gehören Skulpturen zum vertrauten Stadtbild. Werke bedeutender Bildhauer mit den Namen "Schwätzweiber, Flößer, Ku(h)riosum, Turm der grauen Pferde" machen neugierig.

Eine leistungsfähige Gastronomie mit Speiselokalen, Cafés, Weinstuben und Bistros lädt zum Verweilen und Genießen ein. Ein großes Parkplatzangebot am Rande der historischen Innenstadt, aber auch ein dichtes Netz von Stadtbuslinien erleichtert es, das Stadtzentrum zu erreichen.

Ca. 26.500 Arbeitsplätze in Klein-, Mittel- und Großbetrieben sind die Grundlage für die Wirtschaftskraft der Stadt. Die Stadt besitzt, auch dank der überdurchschnittlich ausgeprägten Infrastruktur, einen hohen Wohn- und Freizeitwert.

Informationen zu den historischen Sehenswürdigkeiten, den Skulpturen und dem Freizeitangebot erhalten Sie in der Stadtinformation.





  • to-top-icon
  • druck-icon