Bitte aktualisieren Sie Ihren Internet Explorer 6 Browser, um die volle Funktionalität der Webseite zu erhalten.

Akademiegarten


Akademie-Natur-Info-Center „Lehrgarten“ in Bietigheim-Bissingen

Dachbegrünte "Öko-Hütte"
Gärtner im Lehrgarten

Im Enztal, etwa auf Höhe des direkten Fußweges zum Bahnhof und vom Bürgergarten nur etwa 500 m entfernt, befindet sich ein Akademie-Natur-Info-Center: Der von der Akademie für Natur- und Umweltschutz Baden-Württemberg und der Stadt zur Landesgartenschau 1989 angelegte Modelllehrgarten samt der dachbegrünten „Öko-Hütte“.

Ein kleiner Bauerngarten mit alten, schon fast vergessenen Gemüse- und Zierpflanzenarten ebenso wie eine Natursteinmauer, eine grüne Laube aus Hainbuchen, ein kleiner Weinberg mit Trockenmauern sowie ein Fledermausstollen in steiler Muschelkalkfelswand gehören zur Modellanlage.



Akademiegarten

Hier – im Freien und in der „Öko-Hütte“ - veranstaltet die Akademie für Natur- und Umweltschutz Baden-Württemberg  in den Sommermonaten Schwerpunktseminare zum Bereich „Umwelterziehung im Vorschulbereich“.

Bei den Veranstaltungen werden sowohl praktische Umwelterziehung als auch die Gestaltung von Biotopelementen und deren Verknüpfung mit der freien Landschaft aufgezeigt. Vom Wasser geprägte, naturnahe Lebensräume wie Teiche, Gräben, Flachwasser, Hochstaudenfluren und Feuchtwiesen können in unmittelbarer Nähe zum Akademiegarten erlebt werden.

Die Stadt Bietigheim-Bissingen hat Anfang der 1980er Jahre das Enztal unter ökologischen Gesichtspunkten umgestaltet und durch zahlreiche Renaturierungsmaßnahmen struktur- und artenreiche Lebensräume erhalten bzw. wieder geschaffen.







  • to-top-icon
  • druck-icon