Wettkampfteilnahme

„Wettkampfteilnahme“ gibt Aus­kunft über die Anzahl der Befrag­ten, die unter der Maßgabe eines eng gefassten Sportbegriffs und nach der Logik von Sieg und Nie­derlage Leistungs- und Wett­kampfsport ausüben.

Die überwiegende Mehrheit der Befragten nimmt in der jeweils genannten Sportart nicht mehr an Wettkämpfen teil oder hat noch nie an solchen teilgenommen.
Die größte Gruppe bilden dabei die Wettkampfabstinenzler, eine kleinere Gruppe setzt sich aus ehemaligen Wettkampfsportlern zusammen.

In der erstgenannten Sportart weisen Sportspieler (Fußball, Handball, Hockey, Eishockey, …) den höchsten Anteil an Liga- und Wettkampfbetrieb-Teilnehmern auf, gefolgt von Rückschlagspielern (Tennis, Badminton, …) und Kampfsportlern (Judo, Karate, …)

 

Wettkampfteilnahmeja, Ligabetriebja, Turniereja, Breitensportnein, nicht mehrnein, noch nie
Große Sportspiele64 %16 %1 %18 %2 %
Rückschlagspiele39 %23 %2 %18 %18 %
Kampfsport24 %10 %6 %21 %38 %
Radsport2 %-9 %23 %66 %