Tupungato, Argentinien

Freundschaft seit: 2019
Einwohnerzahl: ca. 33.000
Lage: Die Stadt Tupungato liegt im Westen der argentinischen Provinz Mendoza, rund 70 Kilometer von der gleichnamigen Provinzhauptstadt entfernt. Es ist eine der wichtigsten Städte im Uco-Tal. In Mendoza gibt es auch einen Flughafen. Bis nach Buenos Aires sind es rund 1.000 Kilometer.
Von der Stadt aus sind einige der höchsten Berge Südamerikas zu sehen, wie beispielsweise der berühmte Vulkan Tupungato an der Grenze zu Chile.
Provinz: Mendoza
Bürgermeister: Gustavo Soto
Webseite:www.tupungato.gov.ar
Social Media: @MunicipalidaddeTupungato
Kontakt:info[at]tupungato.com

Freundschaftsbegründung

Die freundschaftlichen Kontakte mit der argentinischen Stadt gehen auf den Besuch des damaligen argentinischen Botschafters Edgardo Malaroda in Bietigheim-Bissingen zurück, der anlässlich der Handball-WM der Frauen im Dezember 2017 in der Stadt zu Besuch war. Ein erster Besuch von Vertretern der Stadtverwaltung in Tupungato fand im Februar 2019 statt. Diese ersten Kontakte haben sich verfestigt und im Oktober 2019 wurde dann im Beisein des Gemeinderates die Freundschaftserklärung zwischen den beiden Städten unterzeichnet.

Geschichtliches

Die Stadt wurde 1858 gegründet. Namensgeber ist der in der Nähe gelegene 6.550 Meter hohe Vulkanberg. Der Name heißt in der Sprache der Ureinwohner „Aussichtspunkt der Sterne.“

Vor der Ankunft der Spanier um 1550 war das Gebiet von Tupungato von der ethnischen Gruppe der Huarpe besiedelt. Um 1480 war die Region teilweise dem Reich der Inkas unterworfen.

Tupungato heute

Das Klima in der Landschaft am Fuß der Anden ist trocken, es gibt wenig Niederschläge. Doch die Flüsse aus den Bergen liefern Wasser.

Die Wirtschaft ist vom Weinbau geprägt, es gibt zahlreiche Weingüter, die auch Übernachtungen anbieten. Die Landwirtschaft, zu der auch die Verarbeitung von Obst und Gemüse gehört, ist der wichtigste wirtschaftliche Sektor. Die Walnüsse aus der Gegend sind auch sehr beliebt. Seit dem Aufstieg des Uco-Tals, eines wahren argentinischen Wein-Dorados, expandiert die Stadt Tupungato unaufhörlich. Tupungato gehört zu den einkommensstärksten Städten des Landes.

Sehenswürdigkeiten

Für Wanderfreunde empfiehlt sich ein Stopp im Provinzpark Tupungato, nicht weit von der Stadt entfernt. In diesem Park kann man den schneebedeckten Vulkan Tupungato bewundern.

Weitere touristische Angebote sind Wanderungen in den Bergen, Fischen, Reiten oder Naturerlebnissportarten.

Die Kellerei Andeluna am Fuße des Vulkans ist auch eine Reise wert. Sie ist eines der besten Weingüter der Region.

Bildergalerie

Wichtige Feiertage

1. Januar (Neujahr)
Karneval-Montag
Karneval-Dienstag
24. März (Gedenktag an den Militärputsch 1976)
Gründonnerstag
Karfreitag
2. April (Tag der Islas Malvinas)
1. Mai (Tag der Arbeit)
25. Mai (Nationalfeiertag)
17. Juni (Gedenkfeier für General Don Martin Miguel de Güemes)
20. Juni (Tag der Nationalflagge)
9. Juli (Unabhängigkeitstag)
3. Montag im August (San Mártin)
2. Montag im Oktober (Tag des Respektes für die kulturelle Vielfalt)
4. Montag im November (Tag der nationalen Souveränität)
8. Dezember (Mariä Empfängnis)
25.Dezember (Erster Weihnachtstag)